10.06.2021

Contact Tracing beim CSIO

Weltklasse-Turnier setzt auf TAVI

Das CSIO in St. Gallen ist die bedeutendste Reitsportveranstaltung der Schweiz. Das Event war im Jahr 2021 ein Pilotprojekt, 1000 Gäste durften pro Tag auf das Gelände. Die Veranstalter setzten ein strenges Schutzkonzept um. Wichtiger Bestandteil war TAVI, die Contact-Tracing-Lösung von RACE RESULT.

Alle Personen trugen einen Badge mit Transponder. Auf dem gesamten Gelände wurden 100 Track Boxen aufgestellt. Automatisch wurde so erfasst, wer sich wann mit wem im selben Bereiche aufgehalten hat. Wer das Veranstaltungsgelände betreten wollte, mussten einen negativen Test vorweisen, geimpft oder genesen sein.

 

Contact Tracing auch für Pferde

Zusätzlich wurden auch die Pferde mit Transpondern ausgestattet. Ein hochansteckendes Herpes-Virus macht dem Reitsport derzeit zu schaffen. Auch dabei gilt es im Infektionsfall Kontakte unter den Tieren nachzuverfolgen und so eine Ausbreitung des Virus zu unterbinden. „Wir wollen beweisen, dass wir Großveranstaltungen machen können. Wir tun mit dem Schutzkonzept alles dafür, dass die ganze Eventbranche davon profitieren kann“, sagte Marco Sesser, Leiter Infrastruktur beim CSIO, dem TV-Sender SRF.

 

Zugangskontrollen mit Live-Überwachung

Nicht nur im Rahmen der Pandemie erfüllte TAVI seinen Zweck. Auch die Überwachung von Zugangsbeschränkungen für einzelne Bereiche lässt sich damit umsetzen. Bei Reitsportveranstaltungen sind dies vor allem die Stallungen, zu denen nur bestimmte Personen Zutritt haben. Dazu kommen VIP-Bereiche oder der Innenraum der Arena. Anhand der TAVI-Daten kann live überwacht werden, ob Personen unberechtigt Zutritt verschafft haben. Mit zusätzlichem Equipment können solche Zutritte auch verhindert werden.

„Mit 100 Track Boxen und 4000 Transpondern war das unsere bisher größte TAVI-Veranstaltung. Wir konnten zeigen, wie einfach und zuverlässig die Lösung funktioniert“, resümiert Hanno Maier von race result Swiss, der das Projekt geplant und umgesetzt hat. 

Hier geht's zum Beitrag des SRF ↗

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Neben technisch notwendigen Cookies verwendenden wir Cookies dritter Parteien zur Analyse und Optimierung unseres Angebotes sowie zur Darstellung von Videos:

Mehr erfahren